Heute ist es schon zu spät

Roman - Amrun Verlag 2024

"Ein spannungsgeladener, kompromissloser Coming-of-Age-Roman"

"Bio-Graphisches"

Ich muss Sie enttäuschen, werte Leser*innen, die Geschichten meiner Figuren sind viel interessanter als meine Biographie es (hoffentlich) je sein wird. Sagen Sie nicht, ich hätte Sie nicht gewarnt. 

---

Alexander Cimzar wird 1988 in Klagenfurt am Wörthersee geboren, wo er auch aufwächst und bis heute wohnt. Nach dem Besuch eines Realgymnasiums und dem Ableisten des Grundwehrdienstes studiert er Geschichte und Politische Bildung sowie Deutsch für Lehramt an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. Später auch Ethik. 

 

Mit dem Schreiben beginnt er im Grundschulalter und kann bis dato – wenngleich es ihn manchmal angeblich an den Rand des Wahnsinns treibt – um nichts in der Welt damit aufhören.

 

Als Spross einer Arbeiterfamilie verdingt er sich in seiner Jugend als Kellner, während des Studiums als Tutor, Kulturredakteur für eine Tageszeitung, Telefonist, Hotel-Rezeptionist, Hilfsarbeiter am Bau und in der Logistik, in der Erwachsenenbildung, als Fremdsprachenlehrer, Praktikant beim österreichischen Rundfunk, Tunichtgut und anderes. 

In dieser Zeit hält er erste literarische Lesungen, bekommt Stipendien des österreichischen Ministeriums für Kunst und Kultur, ist für die IG Autorinnen Autoren tätig.

 

2016 schließt er sein Studium ab und wird Lehrer an der HTL 1 Lastenstraße (Sek. II).

2022 gewinnt er den Anerkennungspreis des Landes Kärnten für Prosa. 

2023/24 erscheint sein Debütroman “Heute ist es schon zu spät“. Erst unter Pseudonym, dann unter Klarnamen im Amrun Verlag.

Für Presseanfragen und Anfragen für Lesungen/Veranstaltungen etc. wenden Sie sich bitte an: [email protected]